Monatliches Archiv: Januar 2017

Campusdruck/macOS

Comments Off on Campusdruck/macOS
Abgelegt unter Allgemein, macOS

Das Drucken von macOS zu den Kyocera-Netzwerkdruckern ist möglich, aber nur mit einigen heftigen Einschränkungen beim Arbeitsablauf zu bewerkstelligen.
Zuerst: ohne einen weiteren lokalen Nutzeraccount, der den selben Namen wie den RZ-Nutzernamen tragen muss, geht es nicht. Über den man dann natürlich auch drucken muss. Bedeutet im Klartext: die zu druckenden Daten in einen für den anderen Nutzer einzusehenden Ordner packen (z.B. “Öffentlich”/”Shared” oder auf einen USB-Stick), parallel bei diesem Nutzer anmelden, die Daten öffnen, Druck abschicken, Kostenstelle bestätigen, Druck abholen.
Die Installation erfordert einige Sorgfalt, weil man die getätigten Einstellungen im nachhinein NICHT wieder einsehen kann. Das bezieht sich z.B. auf die exakte Auswahl des Printer-Protokolls, dieses ist hier “HP Jetdirect – Socket” anstatt IPP oder LPD.

Bildschirmfoto 2017-01-30 um 16.28.07

In der Druckerauswahl kann man die Prozedur abkürzen, wenn man im Suchfeld das Druckermodell numerisch eingibt.

Bildschirmfoto 2017-01-30 um 16.27.58

Weiterhin ist eine Java-SDK-Umgebung notwendig, dies betrifft in der Regel neu aufgesetzte Betriebssysteme.

Bildschirmfoto 2017-01-30 um 12.39.31

Das Starten der Kostenstellen-Verwaltung-Java-Applikation (“ProjectDruck-Client-1.5.jar”) VOR dem Drucken ist essentiell, diese Erweiterung stellt die Kommunikation zum Druckserver anhand des Nutzers und der damit hinterlegten Kostenstelle her. Diese Applikation in “Startobjekte” abzulegen ist sehr zu empfehlen, siehe Installation.
Während des Abschickens des Drucks ist es sinnvoll, in das Logfile des ProjectDruckClient hineinzuschauen: manchmal kann eine wacklige WLAN-Verbindung Fehler beim Verbindungsaufbau zum Druckserver verursachen, diese sind in dem LogFile sofort einsehbar.

Bildschirmfoto 2017-01-30 um 16.53.01

Beide Anschlussarten, LAN und WLAN, wurden getestet.